Aktuelles aus unserem Agenturleben

Was hat Content Strategie mit Eisbechern zu tun?

„Eisbecher? Es ist doch schon viel zu kalt? Nicht lieber eine Tasse Tee?“ Denken sich wahrscheinlich die meisten….

10 Jahre Fahrenheit 1832

Das 1997 gegründete private Krematorium Landau in der Pfalz lädt alljährlich seine Bestatterkunden aus dem Südwesten der Republik zum Landauer Krematoriumstag. Im Jahr 2005 konnten wir das Krematorium als Kunden gewinnen und hatten gleich zu Beginn die Aufgabe, den Event von Grund auf neu zu konzipieren, auszustatten und durchzuführen. Ein Projekt,

Trauermusik auf deschutter.de

Die große Vielfalt musikalischer Stücke erlaubt einen hohen Grad an Individualität – ein wichtiger Aspekt bei jeder Beerdigung. Immerhin wird ein ganz bestimmter Mensch verabschiedet. Man sollte meinen, es ist ein Kinderspiel eine Playlist zu erstellen und diese dann mit Interessenten zu teilen. Doch das hängt ganz von den Anforderungen ab.

Analyse – des Marketingplans erste Stufe (#askub Stufe 1)

Dem interessierten Leser der Worschtsupp ist #askub natürlich schon vor Monaten aufgefallen, spätestens im Beitrag: Analyse, Strategie & Co. – Es ist ein Kreis! #askub. Immer wieder erhellend, dass der richtige Weg nicht die kürzeste Strecke – der Abstand von einem Punkt zum anderen Punkt – ist, sondern, dass Marketing dem fortwährende Kreislauf folgt: Analyse, Strategie, Konzeption, Umsetzung, Bewertung.

In 7 Schritten zur Persona

Hier unser kleines Gedankenspiel für den sommerlichen Dienstagnachmittag: Lehnen Sie sich entspannt zurück und schließen Sie Ihre Augen. Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf und stellen sich die Gesichter Ihrer Kunden vor. Beantworten Sie nun für sich folgende Frage: Mit welchen Kunden arbeite ich am liebsten/besten zusammen? Wer bereitet mir Magengrummeln, allein schon beim Gedanken des nächsten Auftrags?Wer war mal ein guter Kunde und sollte es bestenfalls wieder werden? Öffnen Sie jetzt wieder die Augen.

Agenturtipp Nummer 1: Anleitung zum Sekt herstellen

Agenturtipp Nummer 1: Anleitung zum Sekt herstellen Sie haben spontan einen Fototermin und zufällig kein Sekt im Hause?Das…

Zeugnismappen Albrecht-Dürer-Schule

Sommer, Sonne, Urlaubszeit! Grundsätzlich freuen sich darauf alle. Für Schüler heißt es aber: bevor es in die großen…

Tätigkeitsbericht 2014 für Bürgerstiftung Darmstadt

Tätigkeitsbericht Bürgerstiftung Darmstadt Die Bürgerstiftung Darmstadt dokumentiert jährlich ihre Aktivitäten in einem Tätigkeitsbericht. Darin werden die geförderten Projekte…

Image- und Kundenverlust durch fehlende Website

In einem aktuellen Bericht der absatzwirtschaft.de ist zu lesen, wie wichtig es nach wie vor doch ist, sein Unternehmen auch anhand einer individuellen Website zu präsentieren.
Mehr als 90% der Deutschen ist es wichtig, sich vorab über ein Unternehmen informieren zu können. Ist Ihr Unternehmen noch nicht mit einer Website vertreten, verzichten Sie laut der aktuellen und repräsentativen GfK-online-Umfrage …

Feedback in Zahlen – Wir verschenken Fische!

Fangen wir von vorne an. Feedback, haben wir in der Schule gelernt, ist ein Geschenk. Sei es zur Arbeit, zum Produkt oder zur Person selbst (Ausnahme: Feedback zum Gewicht oder zur Frisur).
Wie Sie sich verhalten, was Sie bewirken und (am allerwichtigsten!) wo Sie sich verbessern können, finden Sie am besten durch ein solides Feedback heraus. Und was könnte solider sein als belegte Zahlen?

Autor

Kategorien