Jürgen Wolf Kommunikation GmbH | Darmstadt

Zuletzt aktualisiert am 18. April 2019 um 10:58

Mobile First

Daddeln

Kein Wunder – immer mehr Menschen nutzen das Internet unterwegs und nicht mehr nur zu Hause oder am Arbeitsplatz. Surfen am Desktop-Computer mit großem Bildschirm ist längst von der mobilen Nutzung mit Smartphone, Tablet-PC oder Netbook abgelöst worden. Wie so oft kommt das treffende Schlagwort aus Amerika: Mobile First.
Der Fokus liegt also auf den mobilen Endgeräten. Oder besser: Auf Smartphones und Tabletts. Aber sind Eure eigenen Internnetseiten dafür gerüstet? Den Test könnt Ihr leicht selbst durchführen: Einfach die

eigene Seite auf dem Smartphone aufrufen. Und wenn Ihr den Text nicht lesen könnt, sieht die Seite vielleicht so aus.

So unbrauchbar sehen viele Seiten aus, die entweder lange vor iPhone & Co. gemacht wurden oder in den letzten Jahren keine optimierende Aktualisierung erfahren durften. Denn in den letzten Jahren hat sich viel in Programmierung und Design getan. Wer‘s im Detail wissen will, findet hier eine tolle Erklärung im t3n-Video-Workshop.

Für jeden Nutzer das richtige Design: Mobile First

Mit dem Fokus auf mobile Endgeräte (mobile first) sehen Webseiten dann viel besser , zum Beispiel so aus:

Schlaue Homepage sozusagen: Sie erkennt, mit welchem Endgerät der Besucher gerade am Start ist und zeigt das passende Layout nebst Navigation. Und schon ist die ganze Webseite „mit einem Daumen“ erreichbar.

Geht doch, oder?

Weiterhin nichts verpassen! Unser Newsletter:

Abonniere unseren Newsletter und erhalte monatlich Meldungen. Die Angabe von Vor- und Nachname ist freiwillig. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Share:

Test

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei