Workshop

Soziale-Medien-Workshop auf Tour

Soziale-Medien-Workshop auf Tour – dieses Mal: Drochtersen

Drochtersen im Landkreis Stade (Niedersachsen) liegt direkt an der Elbe, knapp 50 Kilometer nordwestlich der Hansestadt Hamburg. Hier haben Jan und Jürgen auf Einladung der Firma CremTec einen zweitägigen Workshop zum Thema Grundlagen in Sozialen Medien durchgeführt.

Seit 2013 gibt es immer wieder Veranstaltungen „auf Wacker“ oder auf Wunsch der Kunden auch an anderen Orten quer durch das ganze Bundesgebiet. 2014 ging der Soziale-Medien-Workshop erstmals auf Reisen. Und nun ging der Soziale-Medien-Workshop erneut auf Tour: Ganz weit nach Norden – bis kurz vor der Nordsee.

Ortsschild „Neuland“

Ortsschild „Neuland“

Unterwegs haben die „alten Hasen“ der Social-Media-Grundlagen dann doch auch mal Neuland betreten.
Was seit dem Zitat unserer Bundeskanzlerin gerade im Kontext Internet und Soziale Medien ein Schmunzeln auf die Gesichter zauberte 😉

Grundlagen-Workshop Social Media

In der zweitägigen Veranstaltung wurden Grundlagen quer durch die meistgenutzten Soziale Netzwerke (Facebook, Google+, Twitter, Xing, LinkedIn, Instagram, Pinterest etc.) vermittelt, die Unterschiede zwischen Profilen und Seiten klargestellt und im praktischen Teil auch gleich angelegt.

Im Grundlagen-Workshop wird die Basis vermittelt. Nachdem die Teilnehmer dann technisch in der Lage sind, Inhalte zu produzieren und zu verteilen stellt sich ihnen häufig die Frage, wie den nun dieses Wissen genutzt werden kann. Die Technik, also erstellen und verteilen von Inhalten – neudeutsch: Content – wird zusehends einfacher. Das ist ja gerade einer der riesiger Vorteile Sozialer Netzwerke. Aber technisch in der Lage zu sein, heisst noch lange nicht, mit diesem Können auch etwas anfangen zu können…

Allen die sich diese oder ähnliche Fragen stellen, legen wir #askub ans Herz.

Portraits

Veranstaltungen sind Kommunkationsanlässe

Und wenn schon einmal soviel Führungspersonal zur gleichen Zeit am gleichen Ort versammelt ist, bietet sich neben einem wunderbaren Gruppenfoto auch gleich ein kleines Porträt-Fotoshooting an. Das gehört zwar eher in den Bereich der Schnappschüsse – ging aber „wie das Brezelbacken“.

Und nicht vergessen: Immer auch an die Zustimmung der fotografierten und die entsprechende – wenn auch sehr formale – Dokumentation denken.

Autor

Jürgen Wolf

Jürgen Wolf

Mein Blog WORSCHTSUPP trägt nicht ohne Grund den Zusatz: aus-dem-Leben-eines-fast-ALLES-ein-bisschen-KÖNNERS. Ich gehöre zu den Autodidakten, die alles erst einmal selber machen müssen, um zu verstehen, was wie geht, wer was u. U. besser kann und resultierend was wie lange dauert und kostet. Klingt anstrengend – ist es auch. Aber macht enorm fit und verbindlich. Ich weiß, wovon ich rede. Und das mögen Kunden, wenn sie mich was fragen und schnell eine anständige Antwort kriegen ?

Kategorien

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte monatlich Meldungen. Die Angabe von Vor- und Nachname ist freiwillig. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Keine Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.