Warum gibt es Anzeigen mit und ohne QR-Code?

Warum gibt es Anzeigen mit und ohne QR-Code? Eigentlich eine berechtigte Frage. Auf kam sie, als bei uns zufällig nahezu identische Anzeigen für einen Kunden auf dem Tisch lagen. Die eine aber mit, die andere ohne QR-Code.

Die Antwort ist denkbar einfach…

Was ist ein QR-Code?

„QR“ steht für Quick Response was zu deutsch „schnelle Reaktion“ heisst. Erfunden vor über 25 Jahren zur Markierung von Komponenten in der Autoindustrie.

Was kann ein QR-Code?

Mittlerweile sind viele Kameras von Mobiltelefonen in der Lage sind, einen QR-Code zu entschlüsseln und die hinterlegte Funktion auszuführen. Wir haben in diesen Code die eindeutigen Adressen von Webseiten (URL) kodiert.

Was bringt ein QR-Code?

In unserem Fall erledigt der QR-Code zwei Aufgaben:

Ansicht Auswertung QR-Code
  1. Er hilft dem Betrachter, den Kanal zu wechseln. Bedeutet, in einem Magazin gesehen und mit dem Mobiltelefon diesem Fall zu einer Übersichtsseite des Gedenkportals eines Bestatters.
  2. Da wir über eine verkürzte URL an die Webseite weiterleiten können wir auswerten, wieviele Besucher von wo und mit welchem Gerät wann über diese Anzeige in diesem Printtitel gekommen sind und somit den Werbeerfolg messen.

Und um unsere in der Überschrift formulierte Frage – Warum gibt es Anzeigen mit und ohne QR-Code – auch eindeutig zu beantworten:

Online macht ein QR-Code so herzlich wenig Sinn. Denn wer in sein Smartphone oder Monitor schaut kann nicht gleichzeitig den QR-Code scannen/fotografieren und dekodieren.
Dafür sind mobile Endgeräte und Computer in der Lage, Links zu folgen. Anzeigen in einem Printtitel wie etwa dem Magazin VORHANG AUF (Seite 49) können rein medial keinen Links folgen, also hilft uns der QR-Code dem Leser den Wechsel des Medienkanal (Print -> Internet) einfach zu bewerkstelligen.

Der Autor dieses Beitrags, ich – Jürgen Wolf, freut sich auf einen regen Austausch zu dem Thema.
Gern als Kommentar unter diesem Beitrag oder einem Kanal freier Wahl. Auch per Mail oder telefonisch: 06151 7875421

Autor

Jürgen Wolf

Jürgen Wolf

Mein Blog WORSCHTSUPP trägt nicht ohne Grund den Zusatz: aus-dem-Leben-eines-fast-ALLES-ein-bisschen-KÖNNERS. Ich gehöre zu den Autodidakten, die alles erst einmal selber machen müssen, um zu verstehen, was wie geht, wer was u. U. besser kann und resultierend was wie lange dauert und kostet. Klingt anstrengend – ist es auch. Aber macht enorm fit und verbindlich. Ich weiß, wovon ich rede. Und das mögen Kunden, wenn sie mich was fragen und schnell eine anständige Antwort kriegen ?

Kategorien

Keine Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.