Jürgen Wolf Kommunikation GmbH | Darmstadt

Zuletzt aktualisiert am 21. Februar 2019 um 15:28

Unternehmensaccount auf Instagram

Unternehmensaccount auf Instagram

Mein Unternehmen jetzt auch noch auf Instagram? – Ja. Die „Soziale-Medien-Nutzer“, können dies nur unterstützen.
Und wenn Sie glauben, „Das ist doch dasselbe wie Facebook“, und dass es keine Rolle spielt, wo Sie Ihre Fotos posten. sagen wir: Nein, denn das ist ein Unterschied.

Und das Beste daran: Seit dieser Woche gibt es auch endlich die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Instagram-Profilen problemlos zu wechseln (siehe dazu auch die Meldung auf Instagram). Dies war bisher nur umständlich über an- und abmelden machbar. Also: Los geht’s!

Und warum? Eine Zusammenfassung.

Da Instagram nach wie vor eine rein „mobile App“ ist, findet das Fotografieren und Teilen noch direkt/er statt. So werden Momentaufnahmen noch authentischer und erreichen – ähnlich wie auf Facebook auch – Ihre Follower direkt.
Und das ist – ebenfalls wie auf der bereits etablierten Plattform Facebook – das, worauf es natürlich auch dabei ankommt: Follower. Sie brauchen Menschen, die Ihrem Profil, Ihrer Firma folgen wollen. Menschen, die wissen wollen, was es bei Ihnen Neues (zu entdecken) gibt – und gerne auch einmal einen Kommentar hinterlassen und so mit Ihnen im Austausch stehen.
Also gilt es auch hier, Ihr neues Instagram-Profil bekannt zu machen, bspw. als Icon auf Ihrer Website. Aber auch durch die Verknüpfung zwischen Instagram und anderen Sozialen Netzwerken ist zu erkennen, dass Ihr Unternehmen auf Instagram aktiv ist. Denn immer dann, wenn Sie ein Foto auf Instagram hochladen, können Sie dies mit einem Klick parallel auch auf Ihrer Facebook-Seite oder auch auf Ihrem Twitter-Account oder google+ tun.

Wie ebenfalls auf anderen Sozialen Netzwerken bereits geübt, erreichen Sie mit den sogennante „Hashtags“ mehr Nutzer. Diese Hashtags beschreiben in einem (oder mehreren Wörtern ohne Leerzeichen) den Hintergrund, das Thema Ihres Bildes und kann so auch von Nicht-Followern gefunden werden.
Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Kreieren Sie Ihre eigenen, firmenbezogenen Hashtags (beispielsweise Ihr Unternehmensname #jwk_com) und nutzen Sie vorhandene, schon bekannte und genutzte Hashtags. Bei Eingabe eines Hashtags erhalten Sie entsprechende Vorschläge. Und dazu noch ein Hinweis: Prüfen Sie diese Hashtags auch! Damit Sie sehen, wohin diese verlinken.

Als kleine Anregung gelangen Sie hier auf unsere Instagram – Agenturseite.

Wie erstelle ich ein Instagram-Profil?

Ein Instagram Unternehmensprofil legen Sie (im Moment noch) als einfachen Useraccount an, da es bei Instagram aktuell noch keine Möglichkeit gibt, ein spezifisches Unternehmensprofil anzulegen. Diesen Account können dann mehrere Mitarbeiter mit jeweils gleichen Rechten verwalten – und seit dieser Woche auch zwischen den Accounts wechseln.

Beim Befüllen des Profils gibt es nur ein paar grundlegende Dinge zu beachten:

  • Sie benötigen einen Namen, günstigerweise Ihren Firmennamen
  • daraus resultierend einen Nutzernamen
  • und natürlich ganz wichtig: Ihr Logo (oder ein anderes, mit Ihrer in Verbindung stehendes Bild in der Größe 150×150 px).
    Achten Sie hier darauf, dass das Bild automatisch von einem Kreis umschlossen wird und dadurch ggf. Teile des Bildes abgeschnitten werden.
  • eine gültige E-Mail-Adresse Ihrer Firma
  • eine Kurzbeschreibung Ihres Unternehmens im Feld „Biografie“
  • Ihre Website plus Link zum Impressum

… und natürlich übernehmen wir dies als Agentur gerne für Sie. Schauen Sie doch mal in unsere Leistungen.

Jürgen Wolf Kommunikation auf Instagram: https://www.instagram.com/juergenwolf.kommunikation/ Klick um zu Tweeten

Merken

Weiterhin nichts verpassen! Unser Newsletter:

Abonniere unseren Newsletter und erhalte monatlich Meldungen. Die Angabe von Vor- und Nachname ist freiwillig. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Share:

Test

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei