Was Influencer Marketing auch für Dein Unternehmen tun kann

Im Zeitalter des Internets ist die Auswahl für Marketer so groß wie noch nie. Eine Möglichkeit, die beim Planen einer Kampagne auf keinen Fall ignorieren werden darf, ist das Influencer Marketing.

Ob Blogger, Instablogger, Instagramer, Vlogger, Youtuber – in welcher Form und auf welcher Plattform sich die Influencer auch bewegen, haben sie eines, das nahezu unbezahlbar ist: direkten Kontakt zu Ihrer Zielgruppe.

Was genau ist Influencer Marketing?

In einem Satz: Sucht für Euer Unternehmen passende Markenbotschafter aus, die als Multiplikatoren fungieren. Diese nutzen ihre bestehende Community und Reichweite – besonders auf Social Media – um die Kommunikationsstrategie des Unternehmens zu unterstützen.

Neben der Wahl der passenden Influencer ist es auch wichtig, sich für das richtige Kampagnenziel zu entscheiden. Bekanntheit steigern, Leads generieren, Verkäufe erreichen oder den Markenkern stärken? Je genauer die „Botschafter“ gebrieft werden, desto besser wird das Ergebnis.

Dieser Kommunikationskanal sollte inzwischen zu fast jeder Digital-Strategie gehören.

Vorteile des Influencer Marketings

In Zeiten von „mobile first“ haben klassische Werbeplätze auf Webseiten gerade für Unternehmen mit jüngeren Zielgruppen an Attraktivität verloren. Auch Adblocker erschweren es, mit einer Werbebotschaft durchzudringen. Allein technisch ergeben sich also Vorteile.

Doch viel wichtiger ist der unmittelbare Kontakt zur Zielgruppe. Nicht erst Zeit und Geld investieren, um sich eine eigene Community aufzubauen. Nutzt einfach die bereits bestehenden von passenden Markenbotschaftern. Da sich Influencer in bestimmten Nischen bewegen, erreichen Sie genau die gewünschte Zielgruppe. Und das mit nur minimalem Streuverlust.

Durch das persönliche Storytelling färbt das Vertrauen und Wohlwollen, das Influencer bei ihrer eigenen Community genießen, direkt auf die eigene Marke ab.

Aber wie findet man die richtigen Influencer?

Entweder Ihr macht Euch selbst auf die Suche nach passenden Botschaftern oder Ihr nutzt die Erfahrung und Kontakte einer Agentur. Diese kann zum Beispiel bei der bestmöglichen Verteilung des Werbebudgets helfen und verhindern helfen, dass auf unseriöse Angebote mit gekauften Followern hereingefallen wird. Denn Influencer Marketing ist mehr als nur ein Hashtag.

PS.:
Und ganz wichtig – auch die eigenen Mitarbeiter können Influenzer sein 😉

Gibt es noch weitere Fragen zum Influencer Marketing? Jürgen Wolf Kommunikation freut sich auf einen Anruf: 06151 78754-21. 

Autor

Jürgen Wolf

Jürgen Wolf

Mein Blog WORSCHTSUPP trägt nicht ohne Grund den Zusatz: aus-dem-Leben-eines-fast-ALLES-ein-bisschen-KÖNNERS. Ich gehöre zu den Autodidakten, die alles erst einmal selber machen müssen, um zu verstehen, was wie geht, wer was u. U. besser kann und resultierend was wie lange dauert und kostet. Klingt anstrengend – ist es auch. Aber macht enorm fit und verbindlich. Ich weiß, wovon ich rede. Und das mögen Kunden, wenn sie mich was fragen und schnell eine anständige Antwort kriegen ?

Kategorien

Keine Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.