Rahmenvereinbarung ist Agentur-Abo

Das Abonnement – kurz Abo – ist nicht neu. Wir kennen seit jeher das Abonnement einer Tageszeitung. Und auch das gute, alte – also nicht das alte, sondern dann das immer neueste – iPhone wird es vielleicht auch bald als Abo geben. Aber wieso ist eine Rahmenvereinbarung mit einer Agentur gleich einem „Agentur-Abo“?

Was ist Rahmenvereinbarung?

Eine Rahmenvereinbarung galt früher als „Ehe auf Zeit“. Also die Vereinbarung zwischen zwei Parteien – Kunde und Agentur – paar Jahre gemeinsam eine Weg zu gehen oder besser: gemeinsam an der Ziererreichung in Sachen Marketing und Kommunikation zu arbeiten.

Falsches Bild: Ehe auf Zeit

Mit diesem Bild konnten wir noch nie viel anfangen. Denn auch wenn es ein starkes Bild mit viel Potenzial zum Kopfkino hat, es hinkt an vielen Stellen: Monogamie, hier Treue oder Exklusivität passt hier nicht!

  • Weil, die wenigsten Kunden haben nur einen Kunden.
  • Und was bitte schön ist in diesem Zusammenhang „Untreue“?
    Etwa, wenn ein Kunde einen lokal ansässigen Fotografen oder Werbetechniker bestellt?
  • Und am Ende der Beziehung folgt die Scheidung vor Gericht?
  • etc. pp.

Besseres Bild: Agentur-Abo

Treffender ist für unser Verständnis der Begriff „Agentur-Abo“. Denn bei einer Rahmenvereinbarung bekommt der Kunde – ähnlich wie bei einer BahnCard – auf eine bestimmte Zeit eine Vergünstigung auf in Anspruch genommene Leistungen. Der Preis der Variante – BahnCard 25, 50 oder 100 – bestimmt die Höhe der Vergünstigungen.

Genau so ist das mit unseren Rahmenvereinbarungen: Je nach Volumen reduziert sich der Preis unserer Leistungen im Gegensatz zum klassischen Projektgeschäft.

In unserem Artikel „Was kostet das?“ beschreiben wir im Detail die Unterschiede zwischen Projektgeschäft und Rahmenvereinbarungen und zeigen die Vorteile auf.

Unterschiede Agentur-Abo zur BahnCard:

  • Bei uns gibt es weder 1. noch 2. Klasse.
  • Und auch eine BahnCard 100 – quasi 100% Flatrate zum Festpreis gibt es nicht.

Wobei…

Ist vielleicht auch nur eine Preisfrage. Denn mit einer Agentur-Abo-Flatrate „100“ hätten wir dann wohl nur noch einen Kunden, dann aber „1. Klasse“!

Autor

Jürgen Wolf

Hier schreibe ich als Chef-Kommunikator meiner Firma natürlich für mein Unternehmen. Oder für Juristen: Alles ist Werbung!
Ansonsten veröffentliche ich auch weniger werblich im Blog WORSCHTSUPP und…

Kategorien

Keine Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.